2000W Balkonkraftwerk - Inselösung mit Speicher - 0% MwSt. – DRBO Greenenergy
3% SONDERANGEBOT! arrow_drop_up
Direkt zum Inhalt

2000W Inselkraftwerk mit Speicher - Insellösung Komplettset

€1.849,99 €2.209,00
local_offer €359,01 sparen! local_offer €360,01 sparen!
Einzelpreis  zum 

Garantiert sicherer Bezahlvorgang

    Zahlungsmethoden
  • Amazon
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa

 Ihre unabhängige Stromversorgung für Zuhause

Plug-In & Play Lösung - Einfacher Aufbau und Betrieb - Installieren, Paneele anschließen, Strom nutzen!

  • beeindruckende Kapazität von 2000Wh

  • 2000W starker Wechselrichter

  • Nennleistung pro Solarmodul  380W

  • 2 Schuko-Steckdosen, Standard-USB-A, USB Typ-C, Kfz-Schluss plus 2 kabellose Ladepads erfüllen all Ihre Anforderungen

  • Intuitives LCD Touch-Display

  • standardgemäß keine Einspeisung ins Hausnetz möglich (Off-Grid-Lösung)
  • Optional: MC4-Anschlusskabel (5m/10m/15m)

  • Optional: Multifunktionale Solarmodulhalterung für Balkon / Flachdach / Boden

Lieferumfang (Inselkraftwerk mit PowerStation):

  • 2x 410Wp Solarmodul AU410-30V-MH
  • 1x tragbare PowerSation Kapazität von 2000 Wh und integriertem Wechselrichter mit bis zu 2000W Input
  • 4x MC4 Solarmodul-Kabel (1m)

Zum Produktflyer

2000W Inselkraftwerk mit Speicher - Insellösung Komplettset
local_offer

Häufig gestellte Fragen

Ein Balkonkraftwerk (auch Stecker-Solaranlage oder Mini-PV Anlage) ist eine kompakte Photovoltaikanlage. Sie bestehet aus Solarmodulen sowie einem Modulwechselrichter zur Einspeisung in das eigene elektrische Hausversorgungsnetz. Idealerweise wird der Modulwechselrichter außen direkt an der Unterkonstruktion des Solarmodules befestigt. Das Modul wird über Standardstecker mit dem Modulwechselrichter verbunden. Dann wird das 230V-Ausgangskabel des Wechselrichters mit einer beliebigen Haussteckdose verbunden.Der Unterschied zu einer großen Photovoltaikanlage, wie man sie bislang kennt, besteht darin, dass der produzierte Strom nicht zu einem hohen Preis an den Netzbetreiber verkauft, sondern direkt ins eigene elektrische Verbrauchernetz eingespeist wird. Dies reduziert die Stromkosten sofort, da die selbst erzeugte Strommenge nicht vom Stromversorger gekauft werden muss, darüberhinaus wird die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert.

Weil ein Balkonkraftwerk einen Teil des benötigten Haushaltsstroms produziert und die Gesamtausgaben für Strom somit erheblich senkt. Zusätzlich wird genau dieser Anteil nicht umweltschädlich in einem Kohle- /Gas oder Atomkraftwerk produziert.

Um eine optimale Abdeckung Ihres Stromverbrauchs zu erreichen und nicht Strom zu produzieren, den Sie nicht verbrauchen, sollte die Anlagengröße auf den individuellen Stromverbrauch und auch auf das jeweilige Lastprofil abgestimmt werden.Ab einem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von 3.000kWh ist eine Anlage mit einer Leistung von 400-600Wp zu empfehlen.

Der erzeugte Strom der Solaranlage kann dann fast komplett selbst verbraucht werden. Je mehr Standby- Verbraucher Sie in Ihrem Haushalt in Betrieb haben und je mehr Strom Sie tagsüber verbrauchen, desto höher ist Ihr Einsparpotenzial durch ein Balkonkraftwerk.

Unser 600W Balkonkraftwerk

Unser 800W Balkonkraftwerk

Unser 2000Wh Inselkraftwerk

Ein Balkonkraftwerk kann sehr einfach und schnell von jedem
Menschen ohne viel Technik-Know-How montiert werden.

Für die Montage ist kein
Spezialwerkzeug erforderlich. Das Balkonkraftwerk darf mit Schuko-Stecker direkt in jede Steckdose eingesteckt werden.

Seit 2023 entfällt laut dem Jahressteuergesetz die MwSt. auf Balkonkraftwerke. Somit sparen Sie bereits mind. 100€ bei der Anschaffung.

Immer mehr Bundesländer und Städte bieten Förderungen von bis zu 800€ an. Hier finden Sie eine Übersicht, wo und wie Sie von der Förderung profitieren können.

Eine Balkonanlage muss wie jede andere Stromerzeugungsanlage
beim zuständigen Netzbetreiber angemeldet werden sowie im
Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur registriert werden. Die
Anmeldung einer Erzeugungsanlage beim Netzbetreiber erfolgt nach den Vorgaben
des zuständigen Netzbetreibers.

Anmeldung beim Netzbetreiber:

Ihren eigenen Netzbetreiber finden Sie hier:

https://www.ovag-netz.de/netzkunden/service/netzbetreiber.html

 Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und Sie erhalten die
Information zu Ihrem Netzanbieter.

Viele Netzbetreiber verlangen den Nachweis, dass die
Stromerzeugungsanlage den Bedingungen der VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N
4105:2018-11 „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ entspricht. Eine
entsprechende Konformitätserklärung erhalten Sie von uns.

Ortsfeste Steckdosen-Solarmodule müssen laut MaStRV registriert werden.

Die Registrierung ist unter https://www.marktstammdatenregister.de/
vorzunehmen.

Die Registrierung ist gebührenfrei.

Die Registrierung kann vom Anlagenbetreiber oder durch eine
vom Anlagenbetreiber bevollmächtige Personen durchgeführt werden.

Ein Verstoß gegen die Registrierungspflicht ist eine
Ordnungswidrigkeit und könnte ein dreistelliges Bußgeld zur Folge haben.

Der Vermieter kann nicht ohne triftigen, sachbezogenen Grund
dem Mieter die Nutzung einer Solaranlage auf dem Balkon versagen, wenn diese
baurechtlich zulässig, optisch nicht störend, leicht zurückbaubar und
fachmännisch ohne Verschlechterung der Mietsache installiert ist sowie keine
erhöhte Brandgefahr oder sonstige Gefahr von der Anlage ausgeht.

Mieter können gegen ihre Vermieter*innen einen Anspruch auf
Erteilung einer Erlaubnis in die Anbringung von steckerfertigen
Photovoltaikanlagen geltend machen, damit sie an der Energiewende mitwirken können.

live_help

Antwort nicht gefunden?

Fragen Sie unsere Experten, wir helfen Ihnen gernJetzt kontaktieren